Security on Mobile Devices

Kursziele

Ziel ist einerseits die Wissensvermittlung von aktuellen Sicherheitstechnologien auf Smart Devices und andererseits das Festigen dieses Wissens mit Übungen in einer Lab-Umgebung.

Die Kursteilnehmer erfahren, mit welchen Maßnahmen ein Sicherheitsniveau erreicht wird, das dem heutigen Anspruch gerecht wird, aber auch wie und unter welchen Umständen diese Maßnahmen umgangen werden können. Im Fokus liegen hier die Sicherheitstechnologien sowohl auf Android, als auch auf iOS.

In einem weiteren Teil werden typische Schwachstellen in mobilen Apps beleuchtet und Gegenmaßnahmen aufgezeigt. Methoden zum Reversing von Apps werden erläutert, damit diese einerseits auf etwaiges schädliches Verhalten untersucht oder einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen werden können.

Mit Live-Demos und Übungen in einer vorbereiteten Umgebung können die theoretischen Konzepte vom Teilnehmer selbst in die Praxis umgesetzt werden.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an technisch versierte Teilnehmer, an Entwickler, Administratoren und Sicherheitsverantwortliche mit technischem Interesse.

Inhalt

Der Kurs ist in mehrere Module unterteilt und behandelt die folgenden Themen:

  • Sicherheitskonzepte auf mobilen Plattformen
  • Erlangen von Systemzugriff
    • Umgehen von Gerätesperren
    • Unlocking, Rooting, Jailbreaking
  • Plattformspezifische Schwachstellen und Ausnutzung
  • App-spezifische Schwachstellen und Ausnutzung
  • Reversing von Apps und statische Analyse

Abschluss

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung für den Kurs.

Hinweise

Dauer: 3 Tage

Sprache: Deutsch oder Englisch, Kursmaterial in Englisch

Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Linux und eigener Laptop für Übungen.

Der Kurs wird als „Bring your own laptop“-Kurs geführt. Es wird erwartet, dass Kursteilnehmer ihre eigenen Geräte mitbringen, um sich auf diese Art aktiv mit dem Kursinhalt auseinanderzusetzen. Theoretisch beschriebene Themen werden so von den Kursteilnehmern selbst in der Praxis ausprobiert. Grundkenntnisse in Linux sind notwendig, um sich in der Demo-Umgebung zurechtfinden und die Übungen durchführen zu können.

Die Laptops müssen zumindest folgende Anforderungen erfüllen:

  • Aktueller Dual-Core Prozessor (z.B. Intel i3/i5)
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • Möglichkeit zum Booten von USB-Sticks
  • Im BIOS aktivierte Virtualisierungsfunktionalitäten (Intel VT-x, AMD-V)

Wir verwenden zum Ausführen der Übungen eine modifizierte Kali-Linux-Umgebung, wobei die Kursteilnehmer von USB-Sticks booten, die SBA Research zur Verfügung stellt.

Kosten

Die Kosten für den 3-tägigen Kurs belaufen sich auf 1.960 € (exkl. UST) pro Teilnehmer. In der Kursgebühr sind die Kursmaterialien sowie die volle Verpflegung enthalten.

Termine 2017

20.09.-22.09.2017 (09.00-17.00)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close