APT & Malware Defense

Because Malware Defense is more than just Anti-Virus

Kursziele

Ziel ist die Vermittlung von Wissen zu zielgerichteten Attacken und Malware. Die Teilnehmer verstehen am Ende des Kurses wie APTs und zielgerichtete Attacken funktionieren, welche Tools und Methoden vorhanden sind und wie man sich gegen bekannte und unbekannte Malware verteidigen kann.

Über die reine Vermittlung von Wissen hinaus, steht das Schärfen des Sicherheitsbewusstseins im Mittelpunkt. Die theoretischen Konzepte des Kurses werden durch Live-Demos und Labor Umgebungen praktisch veranschaulicht. Dies gewährt Einblicke in die Arbeitsweise eines Angreifers, zeigt wie einfach sich gewisse Angriffe dank ausgereifter Hackingtools realisieren lassen und demonstriert plastisch die oft unterschätzten tatsächlichen Auswirkungen von Sicherheitslücken.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Administratoren, Windows Netzwerker und Systemverantwortliche.

Inhalt

Der Kurs zeigt Methoden und Angriffswege für zielgerichtete Attacken („Targeted Attacks“) auf und vermittelt Informationen zu den Vorgehensweisen und Motivationen die hinter Advanced Persistent Threats (APT) stehen. Die Teilnehmer erhalten das Rüstzeug um potentielle Malware zu erkennen, zu analysieren und zu entfernen. Zudem werden kompensierende Maßnahmen bzw. Client Hardening Techniken und Tools demonstriert, welche die erfolgreiche Durchführung sowie den potentiellen Schaden einer zielgerichteten Attacke vermindern können.

Die Teile werden laufend erweitert und aktualisiert und beinhalten unter anderem:

APT und zielgerichtete Attacken

  • Einführung in APTs und zielgerichtete Attacken
  • Demonstration von Tools und Angriffsvektoren für zielgerichtete Attacken
    • APT LAB
  • Kompensierende Maßnahmen zur Absicherung der Infrastruktur
    • Spezialisierte Produkte und Lösungen
    • Client Hardening
    • Patch Management
    • Application Management
    • Logging und Auditing

Malware Defense

  • Einführung in Malware und Custom Malware
  • Implementation eines ganzheitlichen Anti-Malware Konzeptes
  • Malware Erkennung und Umgehung von Anti-Viren Produkten
  • Malware Hunting und Incident Response
  • Malware Removal in an Enterprise
  • Malware LAB
    • Analyse und manuelle Entfernung von echter Malware
    • „Malware Challenge“ – Entfernen der Demo Malware

Abschluss

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung für den Kurs.

Hinweis

Dauer: 2 Tage

Sprache: Deutsch (Kursmaterial in Deutsch und Englisch)

Der Kurs wird als „Bring your own laptop“-Kurs geführt. Es wird erwartet, dass Kursteilnehmer ihre eigenen PCs mitbringen, um sich auf diese Art aktiv mit dem Kursinhalt auseinanderzusetzen. Theoretisch beschriebene Themen werden so von den Kursteilnehmern selbst in der Praxis ausprobiert.

Die Laptops müssen zumindest folgende Hardware Anforderungen erfüllen:

  • Aktueller Dual-Core Prozessor (z.B. Intel i3/i5)
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • mindestens. 40GB freier Festplattenspeicher

Für die Virtualisierung der Demoumgebung wird VirtualBox verwendet. VirtualBox kann von den Teilnehmern vorinstalliert werden, wird aber auch am Beginn der Schulung zur Verfügung gestellt.

Kosten

Die Kosten für den 2-tägigen Kurs belaufen sich auf 1.290 € (exkl. UST) pro Teilnehmer. In der Kursgebühr sind die Kursmaterialien sowie die volle Verpflegung enthalten.

Termine 2017

09.03. – 10.03.2017 (09.00 – 17.00) – Durchführungsgarantie!

19.10. – 20.10.2017 (09.00 – 17.00)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close